Costhetic Pflege Tipps


7 häufige Fehler bei der Haarpflege

  1. ZU HÄUFIGES WASCHEN
    Zu häufiges Waschen reizt die Kopfhaut und lässt sie austrocknen. Versuche maximal alle
    zwei Tage dein Haar zu waschen. Besser erst jeden dritten oder sogar vierten Tag. Vor allem wenn du trockenes Haar hast, achte darauf, die Haarwäsche nach hinten zu verschieben.
  2. DIE FALSCHEN PFLEGEPRODUKTE
    Das Shampoo sollte nicht an den Haartyp angepasst werden – sondern an die Kopfhaut.
    Wenn deine Haare schnell nachfetten, bedeutet es, dass die Talgdrüsen falsch arbeiten.
    Solltest du Schuppen haben, deutet es auf eine Pilzinfektion hin. Du musst vor allem die
    Bedürfnisse deiner Kopfhaut beachten, denn der Zustand der Kopfhaut beeinflusst direkt
    den Zustand der Haare. Ein mildes Shampoo, ohne Parabene, ohne Silikone, ohne Sulfate
    und ohne Mikroplastik ist sehr empfehlenswert. Sie schaden nicht nur deinem Haar,
    Mikroplastik und Silikone gelangen auch in unser Grundwasser und können unserer Umwelt schaden. Bei trockener Haut ist ein pH-neutrales Shampoo ideal, da es die Kopfhaut nicht angreift.
  3. ZU HEISSES WASSER
    Heißes Wasser entzieht deiner Kopfhaut zusätzlich Feuchtigkeit. Wasche es also mit
    möglichst kühlem Wasser, denn das schont dein Haar und verleiht ihm mehr Glanz und
    Widerstandskraft. Du kannst dein Haar am Ende gerne auch einmal kalt abduschen.
  4. ÜBERHAUPT KEINE PFLEGE
    Auch wenn du dein Haar nie färbst oder nie/selten mit einem Lockenstab oder Glätteisen
    arbeitest und der Meinung bist, dass es eigentlich gesund ist, kann es pflegebedürftig sein.
    Gesundes Haar hängt von vielen Faktoren ab. Eine schlechte Ernährung beispielsweise oder
    Stress können sich negativ auf dein Haar auswirken. Auch Umwelteinflüsse können dein
    Haar beanspruchen. Eine gute und regelmäßige Pflege ist deshalb für jeden/jede wichtig.
  5. PFLEGEPRODUKTE NICHT RICHTIG AUSWASCHEN
    Es ist wichtig, dass keine Shampoo- und Spülung-Reste im Haar zurückbleiben. Nicht um
    sonst wäscht euer/eure Friseur/in euer Haar immer lange und gründlich aus.
    Spüle dein Haar mit lauwarmen Wasser mindestens 30Sekunden lang gründlich aus, damit
    wirklich alle Reste entfernt werden, sonst können die Produktreste euer Haar erschweren
    und in Kombination mit weiteren Styling-Produkten dafür sorgen, dass euer Haar schneller
    fettig & strähnig wird.
  6. DER HINTERKOPF WIRD VERGESSEN
    Viele vergessen den Hinterkopf, also den Bereich im Nacken richtig mitzuwaschen. Meist
    wird die Pflege nur auf den Oberkopf oder in die Spitzen aufgetragen, so können die
    reinigenden Inhaltsstoffe nur schwer zum Haar in der Nackenregion gelangen. Dadurch
    können sich Ablagerungen aus Schmutz und Talg bilden, die die Kopfhaut irritieren und für
    Juckreiz hinter den Ohren sorgen. Trage deine Pflege also immer auch bewusst auf deinen
    Hinterkopf auf, aber bitte wasche sie auch hier gründlich aus.
  7. NASSES HAAR KÄMMEN
    Die Haare sind nach dem Waschen besonders empfindlich, weil die Schuppenschicht
    aufgequollen ist und beim Kämmen/Bürsten schnell beschädigt werden kann. Das einzelne Haar ist anfälliger abzubrechen. Kämme dein Haar lieber vor dem Duschen um Knötchen zu lösen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.