Was macht Stress mit unserem Haar?

Die meisten von euch werden es kennen, man kauft sich neue Pflegeprodukte, weil man unter Haarausfall, Schuppenoder anderen Haarproblemen leidet.Man benutztdiesedanneine Weile um enttäuscht festzustellen:sie bringennichts. Am Ende stellt man sich dann die Frage, wenn unterschiedliche Produkte nicht die gewünschte Wirkung erzielt haben, ob die Ursache vielleicht einen anderen Ursprung hat? Die Pflege zu Hause mit den richtigen Produkten ist meiner Meinung nach sehr wichtig, aberes gehört auch mehr dazu, als nur gute Produkte zu verwenden. Ich vergleiche es gerne mit Sport, man kann nicht jeden Tag ins Fitnessstudio gehen, aber seine Ernährung nicht umstellen und am Ende unglaubliche Ergebnisse erwarten, und so ist es auch mit der Haar-/Augenbrauenpflege.

Ich leide schon seit Jahren unter Schuppen und ich habe nichts unversucht gelassen, um diese schnell und langfristig loszuwerden.Ich kann hier also aus meiner Erfahrung sprechen und Dir sagen, was mir wirklich geholfen hat.Ich sage Dir jetzt eine Sache, die Du sicher oft gehört, aber vielleicht nicht so ernstgenommen hast. Wenn Du unter STRESS leidest, dann kannst Du anwenden was Du willst, es wird Dir auf Dauer nicht helfen und ich erkläre Dir auch gerne warum. Studien zeigen, dass Stresshormone wie Cortisol in großen Mengen ausgeschüttet werden, wenn wir gestresst sind umunseren Körper dadurch zu schützen. Wenn diese Stresshormoneaberüber einen längeren Zeitraum ausgeschüttet werden, führt das zu Entzündungen, übermäßiger Talgproduktion und vielem mehr – ich nenne das immer einen Teufelskreis, aus dem man nur schwer wieder herauskommt.Da Cortisol dann z.B. auch zu Schlafstörungen und Konzentrationsprobleme verursachen kann.

Deshalb ist es wichtig, diese Signale ernst zu nehmen und dankbar zu sein, dass unser Körper früh genug reagiert und unseben dieseSignale sendet.Wie ich vorgehe, sage ichDirsehr gerne, vielleicht kannst Duetwas mitnehmen und das Ganze hilftDir. DieGeheimwörterlautenROUTINEN & STRUKTUREN.Es ist sehr wichtig hier dann die Balance zwischen gutem und schlechtem Stress zu finden, um wieder einen gesunden Lebensstil zu führen.

Auch dazu gibt es eine Studie, die zu dem Ergebnis gekommen ist,dassneue Routinen, die du30-60 Tage durchziehst,für DeinenKörper nichts Neuesmehr sindunddadurch positiver Stress, wie z.B. etwas früher aufstehen, um sich etwas Zeit für sichvor der Arbeitzu nehmenoder Sport, um deinen Körper nach der Arbeit zu trainierenund Endorphine auszuschütten. Auch eine Kopfmassage mit dem Cth. HairScalp Brush hilft beim Entspannen.Ein Gewohnheitstracker hilft, um schlechte und gute Angewohnheiten im Blick zu behalten und einen gesunden Lebensstil zu führen. Mache mehr, was Dir guttut.Und schließlich ist es wieder wie mit dem Sport: wenn Du es nicht langfristig machst, hast Du auch keine langfristigen Ergebnisse. Und uns langfristig wohlfühlen: das wollen wir doch alle.Was wir in dieser Zeit zusätzlich empfehlenkönnenist die Cth. Behandlung, um deiner Kopfhaut eine Tiefenreinigung zu verpassen, die Zellen zu erneuern und die alten Schuppen zu entfernen.Zudem tut auch die Zeit, die man für sich nimmt, gut.

Was Du zu Hause machen kannst, ist die Verwendung des Cth. Pflegeöl. Dieses kannst du entweder mit den Fingern oder dem Cth. HairScalp Brush in die Kopfhaut langsam einmassieren. Während der Kopfhautmassage wird zusätzlich dieBlutzirkulation angeregt und die Pflege kann besser in die Haut eindringen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.